Krebsforschung SchweizForschungsförderungProgramm zur Stärkung der onkologischen VersorgungsforschungEine Million Franken für neue Versorgungsforschungsprojekte

Eine Million Franken für neue Versorgungsforschungsprojekte

Bereits zum vierten Mal schrieb die Stiftung Krebsforschung Schweiz im Jahr 2019 das Forschungsförderprogramm «Health Services Research in Oncology and Cancer Care» aus. Forschende aus der ganzen Schweiz reichten insgesamt 21 Projektskizzen ein. Nach eingehender Prüfung hat das Expertenpanel zehn der Forschende gebeten, die Projektskizze weiter auszuarbeiten und einen detaillierten Projektantrag einzureichen. Diese detaillierten Projektbeschriebe wurden von den Panelmitgliedern und weiteren Fachpersonen aus dem In- und Ausland begutachtet.

Anfang April 2020 befand das Expertenpanel acht der zehn Projekte als qualitativ hochstehend und empfahl sie zur Unterstützung. Der Stiftungsrat der Krebsforschung Schweiz ist dieser Empfehlung nun gefolgt und hat alle acht Projekte mit einer Fördersumme von insgesamt 982’650 Franken bewilligt.

Somit ist die zweitletzte Förderrunde dieses Forschungsförderprogrammes im Rahmen der Nationalen Strategie gegen Krebs 2014-2020 abgeschlossen. Der nächste und letzte Eingabetermin für überzeugende Forschungsprojekte aus dem Bereich onkologische Versorgungsforschung ist der 15. September 2020.