Krebsforschung SchweizForschungsförderungProgramm zur Stärkung der onkologischen VersorgungsforschungWeitere sieben Versorgungsforschungsprojekte unterstützt

Weitere sieben Versorgungsforschungsprojekte unterstützt

Das Forschungsförderprogramm «Health Services Research in Oncology and Cancer Care» wurde im Juli 2017 zum zweiten Mal ausgeschrieben.

Das Forschungsförderprogramm «Health Services Research in Oncology and Cancer Care» wurde im Juli 2017
zum zweiten Mal ausgeschrieben: Zur Unterstützung der wissenschaftlichen Projekte standen wiederum eine Million Franken zur Verfügung. Bis Mitte September 2017 sind 29 Projektskizzen bei der Stiftung Krebsforschung Schweiz eingegangen. Nach eingehender Prüfung hat das Expertenpanel 14 Forschende gebeten, die Projektskizze weiter auszuarbeiten und einen detaillierten Projektantrag einzureichen.

Per Mitte Januar 2018 sind 13 vollständige Projektanträge eingetroffen, die von den Panelmitgliedern und weiteren Fachpersonen aus dem In- und Ausland evaluiert wurden. Ende März 2018 hat das Expertenpanel ein kleineres und sechs grössere Projekte zur Unterstützung empfohlen. Der Stiftungsrat der Krebsforschung Schweiz ist dieser Empfehlung nun gefolgt – und hat die sieben Projekte mit einer Fördersumme von insgesamt knapp 1,4 Millionen Franken bewilligt. Die Aufstockung des Förderbetrags wurde durch die Entnahme zusätzlicher Mittel aus einem projektspezifischen Fond ermöglicht.

Weitere Informationen: